Am Sonntag, 24. April 2022, wurden wir um 16:01 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der B19 auf Höhe OBI gerufen. Es war zu einem Auffahrunfall zwischen einem Skoda Fabia und einem Mazda CX-5 gekommen.

Der Mazda wurde von uns aus dem Graben gezogen und konnte noch mit eigenem Antrieb bewegt werden, der Skoda wurde mittels Abschleppanhänger aus der Gefahrenzone gebracht.

Wir waren mit 11 Mann knapp eine Stunde im Einsatz.

  • Fahrzeugbergung B19
  • Fahrzeugbergung B19
  • Fahrzeugbergung B19


Beim Abschnittsfeuerwehrtag im Kulturpavillon Sieghartskirchen am 22. April 2022 wurde unser OVM Jürgen Frühwirth mit dem Verdienstzeichen 3. Klasse in Bronze des NÖ Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.

Bericht auf der Website des AFKDO Tulln.

Abschnittsfeuerwehrtag 2022

 

Nachdem wir in den vergangenen beiden Jahren unser traditionelles Feuerwehrfest schweren Herzens wegen COVID-19 absagen mussten, wird es heuer endlich wieder stattfinden.

Wir freuen uns am Donnerstag, 16. (Fronleichnam), Samstag, 18. und Sonntag, 19. Juni 2022 auf Sie!

Das Rahmenprogramm wird in Kürze bekanntgegeben.

Impressionen vom letzten Fest im Juni 2019:

  • Feuerwehrfest
  • Feuerwehrfest
  • Feuerwehrfest
  • Feuerwehrfest


Kommandant Wolfgang Bodlak konnte bei der Mitgliederversammlung mit Jahresbericht 2021 am Freitag, 25. März 2022 als Ehrengäste Bgm. Leopold Figl, Ortsvorsteher GR Roman Pauli, Ehrenmitglieder Friederike Bamberger und Alois Steinhauser sowie Fahrzeugpatinnen Elisabeth Liebl und Kerstin Bodlak herzlich begrüßen. Neben den Ehrengästen waren 26 Feuerwehrkameraden anwesend.

Derzeit besteht die FF Asparn aus 52 Mitgliedern – davon 43 Aktive und 9 Reservisten.

Es brachten der Kommandant, der Leiter des Verwaltungsdienstes, die Rechnungsprüfer, der Ausbildungsleiter und die Sachbearbeiter ihre Tätigkeits- bzw. Kassenberichte vor.


Im abgelaufenen Jahr hatte unsere Feuerwehr acht Einsätze mit 55 Gesamteinsatzstunden zu verzeichnen (starker Rückgang im Vergleich zu vor Corona). Diese gliederten sich in sechs technische Einsätze, einen Brandeinsatz und einen Fehlalarm.


Befördert wurden Christian Hufnagl zum Oberlöschmeister (OLM), Stefan Scheed zum Oberlöschmeister (OLM), Bernhard Frühwirth zum Hauptlöschmeister (HLM), Jürgen Frühwirth zum Oberverwaltungsmeister (OVM).


SB Josef Bandion jun. wurde zum Fahrmeister, SB Jürgen Neumayer zum Zeugmeister ernannt.


Wir freuen uns über folgende Neuaufnahmen: PFM Samer Al-Zoubi, PFM Sebastian Bodlak, PFM Raimund Kurzacz und PFM Semih Oberlechner

 

In den kommenden Jahren beschäftigt uns vor allem die Planung und Errichtung eines neuen modernen Feuerwehrhauses, welches den aktuellen und künftigen Anforderungen entspricht. Es soll den bestehenden Bau aus den 1970er-Jahren ersetzen (die Halle bleibt bestehen).

 

Bürgermeister Figl bedankte sich für die Tätigkeiten und die gute Zusammenarbeit. Kommandant Bodlak schloss die Mitgliederversammlung mit Jahresbericht mit einem „Gut Wehr“.

  • Mitgliederversammlung mit Jahresbericht
  • Mitgliederversammlung mit Jahresbericht
  • Mitgliederversammlung mit Jahresbericht

 

Bitte beachten Sie folgende Brandschutzregeln, um zu Silvester nicht die Feuerwehr alarmieren zu müssen:

  • Überlassen Sie Feuerwerkskörper niemals unberechtigten Personen (z.B. Kindern)
  • Zünden Sie Feuerwerkskörper ausschließlich auf nicht brennbaren Unterlagen und nicht in unmittelbarer Nähe von Gebäuden, Fahrzeugen etc.
  • Löschen Sie "Blindgänger" mit Schnee oder Wasser ab, bevor diese entsorgt werden
  • Richten Sie Feuerwerkskörper niemals auf Menschen, Tiere, Gebäude, Fahrzeuge etc., eine standfeste Abschussvorrichtung sichert das senkrechte Aufsteigen
  • Halten Sie ein Löschmittel bereit
  • Sind Sie in der Silvesternacht nicht zu Hause, schließen Sie Fenster und Dachluken, um ein Eindringen von verirrten Feuerwerkskörpern zu vermeiden
  • Entfernen Sie brennbares Material von Balkon und Terrasse
  • Verzichten Sie auf die Verwendung von Fluglaternen, da von ihnen große Brandgefahr ausgehen kann

Vor allem in der Weihnachtszeit passieren häufig Wohnungsbrände aufgrund von unbeaufsichtigten Kerzen. Mit Hilfe folgender Brandschutzregeln können Brände vermieden werden:

Christbaumbrand vorbeugen

  • Kerzen nie ohne Beaufsichtigung brennen lassen!
  • Adventkränze und Christbäume nie in der Nähe von Vorhängen aufstellen
  • Kerzen nicht zu weit herunterbrennen lassen
  • Kerzen am Christbaum so anbringen, dass Äste und Schmuck durch die Kerzenflammen nicht entzündet werden können
  • Kerzen von oben nach unten anzünden
  • Papier und Schmuck nicht mit den Lampen von elektrischen Christbaumkerzen in Berührung bringen
  • Kerzen, vor allem Sternspritzer, nicht mehr anzünden, wenn der Christbaum bereits ausgetrocknet (dürr) ist
  • Löschgerät (z.B. Kübel mit Wasser) vor dem Anzünden der Christbaumkerzen bereitstellen
  • Christbäume in mit Wasser befüllten Christbaumständern aufstellen, welche rasches Austrocknen verhindern und somit die Brandgefahr vermindern

Am Dienstag, 26. Oktober 2021, organisierte die FF Asparn zum ersten Mal einen Wandertag, der bei tollem Wanderwetter von der Bevölkerung sehr gut angenommen wurde.

Den etwa 90 Teilnehmern standen drei Routen (6 km, 10 km oder 15 km) zur Auswahl, welche alle durch das Gebiet der Marktgemeinde Langenrohr führten. Start und Ziel war das Feuerwehrhaus Asparn. Die FF Asparn sorgte mit zwei Labstellen (jede Route führte an zumindest einer vorbei) sowie im Ziel für die Verpflegung der Teilnehmer.

  • Wandertag
  • Wandertag
  • Wandertag
  • Wandertag


Am Samstag, 2. Oktober 2021, wird wieder der österreichweite Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Der Probealarm gilt einerseits der Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, bei der über 8000 Sirenen in Österreich getestet werden. Andererseits sollen die Bürger mit den Zivilschutz-Signalen vertraut gemacht werden.

Zwischen 12:00 und 13:00 Uhr werden nach dem Signal „Sirenenprobe” die drei Zivilschutzsignale „Warnung”, „Alarmierung” und „Entwarnung” im gesamten Bundesgebiet ertönen. Bitte blockieren Sie nicht die Notrufnummern!

Näheres zu den Warn- und Alarmsignalen finden Sie im Bürgerservice-Bereich.

 

Am Samstag, 11. September 2021, feierten wir die Fahrzeugsegnung unseres HLF1-W, vorgenommen durch Pfarrprovisor Dr. Jai Prakash Kujur.

Patin unseres neuen Fahrzeuges ist Kerstin Bodlak.

Kommandant Wolfgang Bodlak begrüßte die Gäste und führte durchs Programm

Ansprachen hielten: Bürgermeister Leopold Figl, Bezirkshauptmann Andreas Riemer, Landtagsabgeordneter Bernhard Heinreichsberger, Bezirkskommandant Christian Burkhart

Bei der Gelegenheit gab es auch folgende Auszeichnungen:

  • für 40-jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen: Gerhard Kuttenberger
  • für 60-jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen: Leopold Figl sen.
  • für 60-jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen: Wilhelm Lampelmeier

Zum Ehrenmitglied ernannt wurde Frau Friederike Bamberger (nach einstimmigem Beschluss in der Mitgliederversammlung)

Am Festakt eingeladen waren unsere Ehrenmitglieder, Fahrzeugpatinnen, Florianiplakettenträger, unterstützende Mitglieder, die Feuerwehrmitglieder aus Asparn, Langenrohr und Langenschönbichl, Abordnungen der Wehren aus Judenau, Baumgarten und Freundorf, die Gemeinderäte, sowie die Ortsbevölkerung aus Asparn und Kronau.

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie.

Fahrzeugsegnung