Am 27. Februar 2010 organisierte die Freiwillige Feuerwehr Asparn für ihre Kameraden, deren Angehörigen u. allen freiwilligen Helfern unseres Feuerwehrfestes einen Skitag in Lackenhof.

Bei strahlendem Wetter konnte man die Schwünge im Schnee genießen, natürlich gehörte auch der Einkehrschwung dazu.

  • Skitag Lackenhof
  • Skitag Lackenhof
  • Skitag Lackenhof

Am 25. Februar 2010 fand in der Feuerwehrhalle eine interne Maschinistenschulung statt, wo sämtliche Pumpen und Ausrüstungsgegenstände von unserem TLFA 4000 u. vom KLF durchgenommen wurden. Die Schulung leitete unser Zugskommandant HBM Leopold Liebl.

Anschließend lud uns unser langjähriger Stammwirt u. Getränkelieferant Josef Weber anlässlich seines 60. Geburtstages zu einigen gemütlichen Stunden (mit Wiener Schnitzeln und Getränken) ein.

  • 60. Geburtstag Josef Weber
  • 60. Geburtstag Josef Weber
  • 60. Geburtstag Josef Weber

Am Sonntag, 7. Februar 2010, veranstaltete die FF Asparn nachmittags erstmals im Feuerwehrhaus ein Kindergschnas.

Neben zahlreichen Spielen gab es für die Kinder auch eine eigene Tombola sowie Gratis-Krapfen.

"Jung und alt" genoßen diesen gemütlichen Nachmittag und unterhielten sich köstlich.


Einige Fotos finden Sie in der Fotogalerie.

Am 26. Jänner 2010 wurden wir um 9:16 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L112 in Asparn, Kreuzung Langenschönbichl, gerufen.

Ein 56-jähriger Lenker geriet mit seinem Honda Jazz ins Schleudern und fuhr frontal gegen einen entgegenkommenden Ford Escort mit Wiener Kennzeichen. Beide Fahrzeuglenker wurden leicht verletzt.

Die FF Asparn nahm mit 4 Mann die Fahrzeugbergung beider Autos vor und machte den Verkehrsweg wieder frei.

Am 14. Jänner 2010 um 23:09 Uhr wurde die FF Asparn zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf der L112 (Alarmstufe T3) bei Langenschönbichl gerufen.

Es kam aus bisher ungeklärter Ursache gegen 23 Uhr auf der L112 kurz vor Pischelsdorf ("Asparner Gerade") zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem PKW (Renault Clio) und einem Kleintransporter (Ford Transit). Durch den Aufprall wurde der PKW so stark verformt, dass der Lenker des Kleinwagens in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Der Fahrer des Kleintransporters wurde nur leicht verletzt und war noch frei beweglich. Die Befreiung mit den hydraulischen Rettungsgeräten gestaltete sich aufwendig, schlussendlich konnte der schwerverletzte Lenker des Kleinwagens an den Rettungsdienst übergeben werden, er erlag jedoch während der Fahrt zum Landesklinikum Donauregion in Tulln seinen schweren inneren und äußeren Verletzungen.

Unsere Wehr war mit 3 Fahrzeugen (TLFA 4000, KLF mit Abschleppanhänger, MTF) und 17 Mann im Einsatz.

Weiters eingesetzt waren:
FF Langenschönbichl (örtlich zuständig)
FF Judenau
FF Tulln-Stadt
FF Zwentendorf
RK Tulln (Notarztwagen)
RK Atzenbrugg (Rettungstransportwagen)
RK Neulengbach (Notarzteinsatzfahrzeug)
Polizei Tulln
Polizei Sieghartskirchen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge 2010

Kommandant Josef Blaim konnte am 10. Jänner 2010 bei der Mitgliederversammlung mit Jahresbericht 2009 ("Jahreshauptversammlung") als Ehrengäste Herrn Bgm. Leopold Leinfellner, UA-Kdt. Rudolf Großschmidt, Fahrzeugpatin GGR Elisabeth Liebl, Ehrenmitglied GR Alois Steinhauser sowie unseren EOBR Alois Mayer begrüßen.
Neben den Ehrengästen waren insgesamt 31 Feuerwehrkameraden anwesend.

Derzeit besteht die FF Asparn aus 44 Mitgliedern, davon 34 Aktive und 10 Reservisten.


Es brachten der Kommandant, die Sachbearbeiter (Ausbildung, Atemschutz, Gef. Stoffe, Funk), der Leiter des Verwaltungsdienstes, der Kassier und die Rechnungsprüfer ihre Tätigkeits- bzw. Kassenberichte vor.

Im abgelaufenen Jahr 2009 hatte unsere Feuerwehr 45 Einsätze mit 486 Gesamteinsatzstunden zu verzeichnen.
Diese gliederten sich in 5 Brandeinsätze (u.a. Großbrand in Baumgarten), 6 TUS-Alarme und 34 technische Einsätze (Unwettereinsätze, Verkehrsunfälle, Auspumparbeiten, ...).
Unsere Männer nahmen zusätzlich an 16 Ausbildungsübungen bzw. Schulungen teil.

Bei den 3 Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerben konnten unsere beiden Gruppen 3 Pokale erringen.
Beim AFLB in Ried/Rdbg. erreichte die Gruppe in Bronze B den 1. Platz!


Befördert wurde:

vom OFM zum HFM: Harald Luxbacher

Neuaufnahme:
FM Matthias Hagl wurde von der FF Staasdorf zur FF Asparn überstellt


Vorhaben 2010:
In der Mitgliederversammlung vom 3. November 2009 wurde der Um- bzw. Ausbau unseres Feuerwehrhauses (Bereich Mannschaftsraum) beschlossen. Nach der Planungsphase wollen wir, falls möglich, noch heuer mit dem Dachausbau beginnen.


Der Kommandant bedankte sich bei den Ehrengästen und allen Feuerwehrkameraden für die sehr gute Zusammenarbeit und Unterstützung und schloss diese Mitgliederversammlung mit Jahresbericht 2009 mit einem "Gut Wehr".


Jahreshauptversammlung 2010

Am 19. Dezember 2009 fand im Feuerwehrhaus unsere traditionelle Weihnachtsfeier statt.

Nach der Begrüßung durch den Kommandanten stärkte man sich beim Buffet und verbrachte einige gemütliche Stunden im Kreise der Feuerwehrkameraden.

Neben vielen älteren und jüngeren Kameraden nahmen auch unser Ehrenmitglied Alois Steinhauser sowie unser EOBR Alois Mayer an dieser Weihnachtsfeier teil.

  • Weihnachtsfeier
  • Weihnachtsfeier
  • Weihnachtsfeier

Am 17.12.2009 wurden wir um 18:27 Uhr zur Unterstützung der FF Langenschönbichl zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L112, Abzweigung L2154 (Richtung Langenschönbichl) gerufen.

Aufgrund der Witterung (Dunkelheit, leichter Schneefall) dürfte ein PKW-Lenker aus Langenschönbichl kommend einen Klein-LKW, Richtung Pischelsdorf fahrend, übersehen haben und wurde von diesem frontal gerammt.

Der Klein-LKW überschlug sich und kam in einem angrenzenden Acker auf dem Dach liegend zum Stillstand. Beide Lenker wurden (zum Teil) schwer verletzt und in das Landesklinikum Donauregion Tulln eingeliefert.

Die L112 war in diesem Bereich ca. 1 1/4 Stunde gesperrt. Die Feuerwehren Asparn und Langenschönbichl waren mit 4 Fahrzeugen, 1 Abschleppanhänger und 12 Mann 1,5 Stunden im Einsatz (Fahrzeugbergung, Straßenreinigung, etc.)

Am 5. Dezember 2009 fand beim neuen Regionalbahnhof Tullnerfeld (Pixendorf/Langenrohr) vormittags eine Begehung (Besichtigung) des Bahnhofsgeländes sowie aller Zufahrtsmöglichkeiten für die betroffenen Feuerwehren statt.

Es nahmen daran Vertreter der Wehren Langenrohr, Judenau, Baumgarten, Tulln, Schadstoff Langenlebarn und Asparn teil.

Der Güterverkehr auf der neuen HL-Bahnstrecke ist bereits seit 4. Dezember 2009 in Betrieb. Ein Alarmplan wurde erstellt.


Objektalarmplan Regionalbahnhof Tullnerfeld:

T1  Pixendorf, Langenrohr
T2  Pixendorf, Langenrohr, Judenau, Michelhausen
T3  Pixendorf, Langenrohr, Judenau, Michelhausen, Tulln-Stadt, Atzenbrugg

B1  Pixendorf, Langenrohr
B2  Pixendorf, Langenrohr, Judenau
B3  Pixendorf, Langenrohr, Judenau, Michelhausen, Baumgarten
B4  Pixendorf, Langenrohr, Judenau, Michelhausen, Baumgarten, Rust, Asparn

S1  Pixendorf, Langenrohr
S2  Pixendorf, Langenrohr, SSATZ
S3  Pixendorf, Langenrohr, SSTU, SSATZ, Michelhausen

Drehleiter Tulln-Stadt
ALF Tulln-Stadt, Heiligeneich
Kran Tulln-Stadt

  • Begehung Bahnhof Tullnerfeld
  • Begehung Bahnhof Tullnerfeld
  • Begehung Bahnhof Tullnerfeld

Am Dienstag, 17. November 2009, fand bei der Fa. XXXLutz in unserem Gewerbepark ein Brandschutz-Abend statt, an dem sämtliche Bedienstete teilnahmen.

Geschäftsführer Tadeusz Szczepanik nahm die Begrüßung vor und bedankte sich bei unserer Wehr für die Mithilfe an diesem Abend.

Kdt. Josef Blaim, Kdt.-Stv. Franz Luxbacher u. Zugstruppkdt. Wolfgang Bodlak informierten u.a. über den Ablauf eines Einsatzes von der Alarmierung bis zur Menschenrettung und Brandbekämpfung und wiesen auch auf die Aufgaben und Verantwortung der eigenen Brandschutzbeauftragten bzw. Brandschutzwarte hin.

Nach dem theoretischen Teil begab man sich ins Freigelände, wo die praktische Handhabung und Anwendung diverser Feuerlöscher geübt wurde. Diese Schulung wurde vom oberösterreichischen Ausstatter aller "Lutz-Möbelhäuser" durchgeführt, wir halfen auch hier tatkräftig mit.

Anschließend lud der Geschäftsführer zu einem gemütlichen Abschluss.