Am Freitag, 14. März 2014, wurde diesmal die Unterabschnitts-Atemschutzübung im Bauhof in der KG Baumgarten durchgeführt. Die FF Baumgarten organisierte diese Übung als Stationsbetrieb.

Es mussten mehrere Kanister mit gefährlichen Stoffen geborgen werden, ein Hindernisparcours bewältigt werden, ein Innenangriff vorgenommen werden, sowie eine Menschenrettung aus einer Anhöhe mittels Trage und Leiter durchgeführt werden.

Wir waren mit 10 Mann vor Ort.

  • UA-Atemschutzübung
  • UA-Atemschutzübung
  • UA-Atemschutzübung
  • UA-Atemschutzübung

Am Freitag, 7. März 2014, feierte unser Ehrenmitglied Alois Steinhauser, im Beisein seiner Familie und vieler Freunden, mit den Kommanden der 3 Gemeinde-Feuerwehren (Asparn, Langenrohr, Langenschönbichl) und unseren Reservisten seinen 60. Geburtstag.

Bgm. Leopold Figl, Pfarrer Anton Aichinger, Bezirkskdt-Stv. BR Johann Zanitzer und NÖN-Tulln Chefredakteur Thomas Peischl nahmen ebenfalls an dieser Feierlichkeit teil.

Nach den vielen Dankesworten vom Bürgermeister und den 3 Feuerwehrkommandanten wurden dem Jubilar Geschenke übergeben, danach gab es ein gemütliches Beisammensein bis zu späterer Stunde.

Die FF Asparn wünscht alles Gute!

  • 60. Geburtstag Alois Steinhauser
  • 60. Geburtstag Alois Steinhauser
  • 60. Geburtstag Alois Steinhauser
  • 60. Geburtstag Alois Steinhauser

Am Samstag, 15. Februar 2014, führten wir nachmittags mit zwei Atemschutztrupps eine Übung im Brandhaus der NÖ Landes-Feuerwehrschule in Tulln durch.

Das Brandhaus ist eine erdgasbefeuerte Übungsanlage für Brände in Gebäuden. Es wurde ein Innenangriff mit einem HD-Rohr vorgenommen, wobei es eine Brandstelle im Erdgeschoß (Küche - Herd) und eine Brandstellle im 1. Obergeschoß (Schlafzimmer - Bett) zu bekämpfen galt. Mittels Effektbrenner wurde auch eine Rauchdurchzündung simuliert (über 250 Grad Hitze).

Fotos gibt es in der Fotogalerie.

Kommandant Josef Blaim konnte am Freitag, 17. Jänner 2014, bei der Mitgliederversammlung mit Jahresbericht 2013 als Ehrengäste Bgm. Leopold Figl, Ortsvorsteher GR Bernhard Frühwirth, UA-Kdt. HBI Rudolf Großschmidt, unterstützende Mitglieder Lambert u. Maria Scharwitzl, Ehrenmitglied Alois Steinhauser, sowie unseren EOBR Alois Mayer begrüßen.
Neben den Ehrengästen waren 42 Feuerwehrkameraden anwesend.


Die FF Asparn besteht aktuell aus 49 Mitgliedern, davon 38 Aktive und 11 Reservisten.


Es brachten der Kommandant, der Kommandantstellvertreter, der Zugskommandant, der Ausbildungsleiter, der Zeugmeister, die Sachbearbeiter, der Leiter des Verwaltungsdienstes, der Kassier und die Rechnungsprüfer ihre Tätigkeits- bzw. Kassenberichte vor.

Am Samstag, 4. Jänner 2014, wurde die FF Asparn um 9:21 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen auf der L112 im Ortsgebiet Asparn (Richtung Pischelsdorf) mittels Sirene alarmiert.

Der 22-jährige Lenker eines Audi A3 kam im dichten Nebel wegen einer Unachtsamkeit auf die linke Fahrspur und kollidierte mit einem entgegenkommenden Opel Corsa. Der Opel wurde dabei von der Fahrbahn geschleudert und der 60-jährige Lenker sowie seine Frau eingeklemmt. Sie mussten von der Feuerwehr Tulln mittels hydraulischem Rettungssatz (Spreizer und Schere) aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Die FF Asparn barg den Opel Corsa und machte die Verkehrswege frei.

Alle drei Beteiligten wurden vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Tulln gebracht.

Die L112 war für etwa eine Stunde gesperrt. Um ca. 10:20 Uhr war der Einsatz beendet.
Die FF Asparn war mit TLF, KLF, MTF und 16 Mitgliedern vertreten.

Fotos gibt es in der Fotogalerie.

Weitere Berichte gibt es auf den Webseiten der Stadtfeuerwehr Tulln und des BFKDO Tulln.

Am Samstag, 30. November 2013, wurde abends die Adventzeit hinter dem Feuerwehrhaus bei Glühwein, (Kinder)Punsch, Aufstrichbroten und Lebkuchen eingeläutet.

Diese besinnliche und gemütliche Stunden wurden von einigen jungen Kameraden unserer Wehr gestaltet.

  • Adventeröffnung
  • Adventeröffnung
  • Adventeröffnung
  • Adventeröffnung

Die FF Langenschönbichl organisierte diesmal die Unterabschnitts-Atemschutzübung, die am Freitag, 15. November 2013, in Neusiedl in einem landwirtschaftlichen Objekt abgehalten wurde.

Die Übung wurde als Stationsbetrieb durchgeführt und forderte die Teilnehmer.

Es musste eine Menschenrettung vorgenommen werden, Schadstoffe erkannt und über Funk in die Übungsleitung durchgegeben werden sowie ein 12 Meter hoher Futtersilo mit den Atemschutzgeräten über die Leiter bestiegen und anschließend eine Schlauchleitung und ein gefüllter Behälter emporgezogen werden.

Wir nahmen daran mit 13 Mann teil.

UA-Atemschutzübung

Am Samstag, 19. Oktober 2013, hielt die FF Asparn ihren traditionellen Feuerwehrausflug ab. Bei sonnigem Herbstwetter ging es diesmal ins Weinviertel.

Nach einem Gabelfrühstück in Kronberg fuhren wir zu unserer "Namensvetterfeuerwehr" Asparn an der Zaya. Nach dem Motto "Asparn besucht Asparn" überbrachten Kommandant OBI Josef Blaim und Ortsvorsteher GR Bernhard Frühwirth seitens der Feuerwehr und der Gemeinde kleine Erinnerungsgeschenke an den dortigen Kommandanten HBI Ernst Brunnhuber.
Der Hausherr führte uns mit dem EBR Karl Kosut durch das neu erbaute wunderschöne Feuerwehrhaus, das uns zum Staunen brachte.

Anschließend ging es zum 1. Teil der NÖ Landesausstellung in Asparn mit dem Thema "Kulturgeschichte des Brotes".

Nach dem Mittagessen in Poysdorf machten wir einen kurzen Spaziergang entlang der Kellergassen - ein Glaserl Wein durfte nicht fehlen. Danach hatten wir dort eine sehr informative Führung zum 2. Teil der NÖ Landesausstellung mit dem Thema "Vielfalt des Weines".

Den gelungenen Ausflugstag ließen wir bei einem tollen Kellerheurigen in Höbersdorf (mit Weinverkostung) ausklingen.

Zahlreiche Fotos gibt es in der Fotogalerie.

Am Freitag, 27. September 2013, fand ab 18:30 Uhr die jährliche Unterabschnitts-Großübung bei der Fa. XXXLutz in unserem Gewerbepark in Asparn statt.


Übungsannahme:
Glimmbrand im 1. Obergeschoß im Lager im Bereich der Stiegen 4 und 5. Vier Personen wurden als vermisst gemeldet.


Vorgehen:

Das Gebäude wurde von außen mittels TLF (auch Wasserwerfer) abgesichert, um ein Übergreifen des Brandes zu verhindern. Vier Personen wurden von Atemschutztrupps gerettet. Wasserentnahmestellen waren ein Feldbrunnen sowie ein Hydrant und die Große Tulln im Bereich des Lagers der Fa. XXXLutz.

Am Samstag, 31. August 2013, fand am Nachmittag in der Feuerwehrhalle Asparn das Abschlussfest des Ferienspiels der Marktgemeinde Langenrohr statt.

Zu Beginn erklärten die Feuerwehren Asparn, Langenrohr und Langenschönbichl den zahlreich erschienenen Kindern (ca. 90) ihre Fahrzeuge und Gerätschaften. Die FF Tulln war ebenfalls mit ihrer Drehleiter vor Ort und zeigte allen Interessenten Asparn aus der Vogelperspektive (aus ca. 25 Meter Höhe).

Nach der Eröffnungsrede von Bgm. Leopold Figl gab es das Abschlussfest, bei dem auch der Kinderliedermacher Bertram Mayer auftrat.

Zum Schluss dieser gelungenen Veranstaltung wurden die aktivsten Kinder des Ferienpiels von den Organisatoren GR Günter Fischer und Manuela Bruschek geehrt.

Fotos gibt es in der Fotogalerie.