Am Freitag, 3. Oktober 2014, fand wieder eine Unterabschnitts-Einsatzübung beim Möbelhaus Leiner im Gewerbepark Asparn statt.

Übungsannahme:
Glimmbrand im 1. Obergeschoß im Bereich der Stiegen 7, 6 und 5. Fünf Personen wurden vermisst und mussten unter Vorgehen mit schwerem Atemschutz gerettet werden. Weitere zwei Personen waren im Büro eingeschlossen und wurden von der "Leiter Tulln" gerettet. Da sich der Brand ausbreitete, wurden auch Wasserwerfer der Tanklöschfahrzeuge Langenrohr, Judenau und Asparn, sowie die "Leiter Tulln" bei der Brandbekämpfung eingesetzt. Löschwasserentnahmestellen waren die Hydranten, ein Löschbrunnen, sowie die Große Tulln.

Übungsleiter:
BI Wolfgang Bodlak (FF Asparn), ÜL-Stv. Vm Michael Penitz

Übungsleitung:
Kdo-Fahrzeug der FF Langenschönbichl

Überwachung:
OBR Herbert Obermaißer, BR Leopold Mayer, ABI Karl Sulzer, HBI Rudolf Großschmidt, Atemschutz-Sachbearbeiter Hannes Mann

Ehrengäste:
Fa. Leiner-Geschäftsführer Hr. Keskin, Brandschutzbeauftragter Martin Gundacker, Bgm. Leopold Figl (Gemeinde Langenrohr), Bgm. Georg Hagl (Gemeinde Judenau-Baumgarten), NÖN-Pressemann u. Ehrenmitglied Alois Steinhauser

Nach Übungsende wurden die Teilnehmer der Übung zu einem gemütlichen Abschluss ins Leiner-Restaurant eingeladen. Über 80 Feuerwehrmitglieder der Wehren Asparn, Langenrohr, Langenschönbichl, Judenau, Baumgarten, Freundorf und Tulln sowie der Feuerwehrmedizinische Dienst nahmen an dieser von der FF Asparn ausgearbeiteten Übung teil.

Fotos gibt es in der Fotogalerie.

Am Freitag, 26. September 2014, fand im Feuerwehrhaus Bierbaum (Abschnitt Kirchberg) die Abschlussprüfung zum Truppmann statt.

Von unserer Wehr schlossen die Probefeuerwehrmänner Johannes Graser, Albert Neumayer, Matthias Regelsberger und Christian Schneider die Truppmannausbildung positiv ab. Von unseren Nachbarwehren schafften auch Herbert Schmatz (FF Langenschönbichl) und Benjamin Fenz (FF Langenrohr) diese "Feuerwehr-Grundausbildung" souverän.

Die interne Ausbildung führten die 3 Gemeinde-Feuerwehren Asparn, Langenrohr und Langenschönbichl gemeinsam durch.

  • Abschlussprüfung Truppmann
  • Abschlussprüfung Truppmann
  • Abschlussprüfung Truppmann

Unser 39. Feuerwehrfest am 19., 21. und 22. Juni 2014 war, trotz diverser Konkurrenzveranstaltungen und der Fußball-WM, sehr erfolgreich.

Für die musikalische Umrahmung sorgten "Die Herzblatt-Band" (Donnerstag), die "Blasmusik Langenrohr" (Frühschoppen am Sonntag) und wiederum als Highlight (am Samstag) die "DONAUPRINZEN".

Am Samstag gab es nachmittags eine Feuerlöscherüberprüfung sowie den traditionellen Seniorennachmittag.

Am Sonntag endete unser Feuerwehrfest mit der großen Tombola-Verlosung.

Fotos gibt es in der Fotogalerie.

Beim Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb in Michelhausen (Abschnitt Atzenbrugg) am 14. Juni 2014 konnte unsere Wehr in Silber A mit 393,90 Punkten den  1. Platz  erringen.
In Bronze A gab es für den 4. Rang mit 393,70 Punkten ebenfalls einen Pokal.

Nicht so erfolgreich lief es beim AFLB in Neudegg am 24. Mai 2014: In Bronze A ergaben 363,60 Punkte Rang 10 und in Silber A 353,40 Punkte Rang 8.

Fotos gibt es in der Fotogalerie.

Am Sonntag, 1. Juni 2014, nahm Weihbischof Dr. Anton Leichtfried eine Generalvisitation in unserer Pfarrgemeinde vor.

Vormittags hielt er, nach der Begrüßung von Bgm. Leopold Figl, Bezirkshauptmann Mag. Andreas Riemer, Kulturkreisobmann Leopold Leinfellner, Feuerwehrkdt. Josef Blaim (als Vertreter der 3 Gemeinde-Feuerwehren) und Bauernbundobmann Herbert Neumayer, die Firmung in unserer Pfarrkirche in Langenrohr ab.
Nachmittags besuchte der Bischof dann die einzelnen Katatstralgemeinden mit ihren Ortskapellen.

Nach der Begrüßung durch den Ortsvorsteher GR Bernhard Frühwirth ging es in die dem Hl. Florian geweihte Kapelle. Nach einigen Liedern der Asparner Kinder und gemeinsamen Gebeten gab es dann eine Agape, die von Kameraden der FF Asparn durchgeführt wurde.

  • Generalvisitation
  • Generalvisitation
  • Generalvisitation
  • Generalvisitation

Am Mittwoch, 14. Mai 2014, führten wir wieder eine interne Angriffsübung mit der Übungsannahme Fahrzeugbrand durch.

Geübt wurde der gesamte Einsatzablauf vom Sicherstellen der Wasserzufuhr bis zum Löschen mit Schaum. Dabei gingen wir zunächst mit unserer Schnellangriffseinrichtung vor, während das Schwerschaumrohr vorbereitet wurde, mit welchem dann das Fahrzeug komplett abgelöscht werden konnte.

  • Angriffsübung Fahrzeugbrand
  • Angriffsübung Fahrzeugbrand
  • Angriffsübung Fahrzeugbrand
  • Angriffsübung Fahrzeugbrand

Am Freitag, 25. April 2014, feierte EHBM Johann Mayer im Beisein seiner Gattin Christine, seinen Freunden und den Kameraden der FF Asparn, seinen 75. Geburtstag.

Kdt. Josef Blaim und Kdt.Stv. Wolfgang Bodlak gratulierten im Namen unserer Wehr und überbrachten als kleines Dankeschön für seine vorbildlichen Leistungen (Hr. Mayer war auch über 20 Jahre Zugskommandant) einen Geschenkkorb bzw. einen Blumenstrauß für Fr. Mayer.

EHBM Mayer bedankte sich bei allen und lud uns zu einigen gemütlichen Stunden ein.

  • 75. Geburtstag Johann Mayer
  • 75. Geburtstag Johann Mayer

Am Samstag, 5. April 2014, fand wieder der traditionelle Wiener Feuerwehrlauf mit Start und Ziel "Rustenschacherallee" statt. Von unserer Wehr nahmen Josef Blaim und Michael Penitz teil.

Kommandant Blaim wurde in der Feuerwehrwertung über 5 km in der Klasse M50 guter 4., Vm Penitz belegte über 5 km in der Klasse M30 Rang 11.

In der Teamwertung erreichte das Team LF Asparn 1 (Blaim J., Pauli G., Schiefer G., Steininger Th.) den ausgezeichneten 2. Platz (von 25 gewerteten Mannschaften), LF Asparn 2 (Penitz M., Liebl F., Pauli F., Gehringer M.) wurden gute 8.

Sehr erfolgreich waren die Damen der FF Langenrohr: Tanja Steinhauser wurde in der Feuerwehrwertung über 5 km 1. und Birgit Steinhauser 2. in der Klasse W20 - Eva Steinhauser belegte Rang 3 in der Klasse W50.

Fotos gibt es in der Fotogalerie.

Am Mittwoch, 2. April 2014, feierte unser ältester Feuerwehrkamerad LM Rudolf Glaninger, im Beisein von Bgm. Leopold Figl, Pfarrer Anton Aichinger, Ortsvorsteher GR Bernhard Frühwirth, Bauernbundvertreter Herbert Neumayer u. Manfred Bodlak, seinen 90. Geburtstag.

Kdt. Josef Blaim und Kdt.Stv. Wolfgang Bodlak gratulierten im Namen der FF Asparn und überbrachten als kleines Dankeschön einen Geschenkkorb bzw. einen Blumenstrauß für Frau Glaninger.

Der Jubilar war 20 Jahre Schriftführer der FF Asparn (1946 - 1965).

Wir verbrachten einige gemütliche Stunden bei der Familie Glaninger.

  • 90. Geburtstag Rudolf Glaninger
  • 90. Geburtstag Rudolf Glaninger

Am Sonntag, 16. März 2014, wurde die FF Asparn um 20:18 Uhr zu einem Verkehrsunfall mehreren eingeklemmten Personen (Alarmstufe T3) auf der L2148 zwischen Kronau und Langenschönbichl gerufen.

Der Lenker eines Renault R4 kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum im Augebiet. Dabei wurde eine auf der Rückbank sitzende junge Frau schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt, der Lenker und sein Beifahrer konnten sich selbst befreien.

Die Einsatzstelle wurde abgesichert, ausgeleuchtet und ein Brandschutz aufgebaut. Die schwer verletzte Frau wurde mittels hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug befreit. Nach der Erstversorgung wurde sie vom Notarztteam des Roten Kreuzes ins Landesklinikum St. Pölten gebracht, die anderen beiden Fahrzeuginsassen ins Landesklinikum Tulln.

Das Unfallfahrzeug wurde mit dem Kran des Wechselladefahrzeugs der Stadtfeuerwehr Tulln geborgen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Langenschönbichl (örtlich zuständig), Asparn, Tulln, Judenau und Zwentendorf, außerdem das Rote Kreuz Tulln, die Polizeiinspektionen Atzenbrugg und Tulln, sowie die Straßenmeisterei Atzenbrugg.

Die FF Asparn war mit 18 Mann und 3 Fahrzeugen etwa 1 1/2 Stunden im Einsatz.

  • Verkehrsunfall L2148
  • Verkehrsunfall L2148
  • Verkehrsunfall L2148
  • Verkehrsunfall L2148