Am Freitag, 29. September 2017, fand ab 18:30 Uhr eine Unterabschnitts-Großübung bei der Fa. XXXLutz in unserem Gewerbegebiet in Asparn statt.

Übungsannahme:
Glimmbrand im 1. OG im Bereich der Stiegen 1 und 2. Elf Personen (darunter Rollstuhlfahrer und Kinder) mussten aus einem Schulungsraum mittels schweren Atemschutz gerettet werden. Das Gebäude wurde von außen mit B- und C-Rohren abgesichert, um ein Übergreifen zu verhindern. Wasserentnahmestellen waren zwei Löschbrunnen und ein Feldbrunnen.

Übungsteilnehmer:
Die Feuerwehren Asparn, Langenrohr, Langenschönbichl, Judenau, Freundorf, Baumgarten und Atemluft Tulln. Es nahmen ca. 70 Personen mit 13 Fahrzeugen an dieser Übung teil.

Übungsleiter:
OBI Wolfgang Bodlak

Bereichsleiter:
LM Christian Hufnagl, LM Stefan Scheed, SB Christian Schneider

Übungsleitung:
V Rene Mayr, SB Matthias Regelsberger, EV Johannes Kirchhofer (Kommando-Fahrzeug FF Langenschönbichl)

Überwachung:
BR Leopold Mayer, ABI Dominik Rauscher, HBI Adolf Bartke, BSB-Atemschutz Hannes Mann

Ehrengäste:
Bgm. Leopold Figl, Ortsvorsteher GR Manfred Bodlak, Bgm. Georg Hagl (Judenau), XXXLutz-Geschäftsführer Tadeus Sczepanik, die Brandschutzbeauftragten Andreas Arnauer und Robert Lenk, NÖN-Pressemann u. Ehrenmitglied Alois Steinhauser.

Nach Übungsende (ca. 20:15) wurden alle Teilnehmer von der Geschäftsleitung der Fa. XXXLutz zu einem Buffet im hauseigenen Restaurant geladen.

Fotos gibt es in der Fotogalerie.