Am Sonntag, 24. April 2022, wurden wir um 16:01 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der B19 auf Höhe OBI gerufen. Es war zu einem Auffahrunfall zwischen einem Skoda Fabia und einem Mazda CX-5 gekommen.

Der Mazda wurde von uns aus dem Graben gezogen und konnte noch mit eigenem Antrieb bewegt werden, der Skoda wurde mittels Abschleppanhänger aus der Gefahrenzone gebracht.

Wir waren mit 11 Mann knapp eine Stunde im Einsatz.

  • Fahrzeugbergung B19
  • Fahrzeugbergung B19
  • Fahrzeugbergung B19


Am Donnerstag, 25. Februar 2021, wurden wir um 16:51 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der neuen Umfahrungsstraße an der Kreuzung Asparn/Kronau alarmiert.

Zwei PKW wurden bei dem Frontalzusammenstoß schwer beschädigt und mussten von uns aus der Gefahrenzone geschleppt werden. Eine Person wurde leicht verletzt in das Landesklinikum Tulln gebracht, wo sie ambulant behandelt wurde. Die FF Asparn war mit 13 Mann im Einsatz.

  • Fahrzeugbergung L112
  • Fahrzeugbergung L112

Zwei Tage später, am Samstag, 27. Februar 2021, um 10:02 Uhr wurden wir abermals zu einem Verkehrsunfall im Bereich der neuen Umfahrung alarmiert. Zwei Fahrzeuge stießen an der Kreuzung L112/L2149 zusammen, ein PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Verletzt wurde niemand. Wir waren mit 10 Mann vor Ort.

Am Donnerstag, 10. Dezember 2020, wurden wir zu einer Tierrettung in der Einkaufsmeile Asparn gerufen. Ein Sperber war in einen Shop geflogen und verfing sich zwischen einem Dachfenster und einem als Einbruchssicherung angebrachten Gitter. Wir kletterten mit einer Leiter hinauf, fingen den Vogel und ließen ihn draußen wieder frei. Es waren vier Mann im Einsatz.

Tierrettung Vogel

Am Mittwoch, 30. September 2020, wurde die FF Asparn um 11:01 Uhr zu einer Tierrettung (T1) bei der Großen Tulln in Asparn gerufen. Wir fingen den verletzten Schwan ein und brachten ihn zur Tierklinik Tulln, von wo er dann von der Wildtierrettung abgeholt wurde.

Tierrettung Schwan

Am Freitag, 13. März 2020, wurde die FF Asparn um 15:13 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L2153 zwischen Asparn und Langenrohr gerufen.

Ein Pick-Up war auf dem Dach am Acker zum Liegen gekommen. Mithilfe des zeitgleich gerufenen Kranfahrzeugs der Feuerwehr Tulln konnte der PKW geborgen und abtransportiert werden.

  • Fahrzeugbergung L2153
  • Fahrzeugbergung L2153

Am Dienstag, 10. September 2019, wurde die FF Asparn um 21:35 Uhr zu einer LKW Bergung in Asparn gerufen.

Ein Lenker war mit seinem LKW in die Kronaustraße gefahren und wollte auf dieser wenden (eine Durchfahrt ist derzeit wegen einer Baustelle nicht möglich). Dabei fuhr er jedoch rückwärts in einen Acker und blieb stecken. Wir konnten das Fahrzeug in kurzer Zeit mit unserem TLF und Abschleppseil herausziehen.

Wir waren mit 11 Mann und 2 Fahrzeugen vor Ort.

LKW Bergung

Am Mittwoch, 12. Juni 2019, um 7:29 Uhr wurde die FF Asparn zur Unterstützung zu einem Wohnhausbrand nach Baumgarten gerufen.

Wir waren mit zwei Fahrzeugen und 10 Mann vor Ort, stellten einen Atemschutztrupp und sicherten die Wasserversorgung.

Bericht auf der Website des BFKDO Tulln.

Wohnhausbrand Baumgarten

Am Sonntag, 24. März 2019, wurde die FF Asparn um 12:19 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Langenrohr gerufen.

Der Lenker eines BMW hatte auf der L2150 von Asparn kommend kurz vor Ortsbeginn Langenrohr aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Die rechte Vorderseite des BMW kollidierte mit der rechten Leitplanke der Brücke über die Große Tulln. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach im Wasser zum Liegen.

Ersthelfer bemerkten das im Flussbett liegende Fahrzeug durch Hupgeräusche und konnten den Verletzten aus dem Fahrzeug befreien. Der Unfalllenker wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 in das Universitätsklinikum St Pölten geflogen, wo er jedoch seinen Verletzungen erlag.

Eingesetzt waren die Freiwilligen Feuerwehren Langenrohr, Asparn, Langenschönbichl, Judenau, Tulln-Stadt, das Rote Kreuz Tulln, die ÖAMTC Flugrettung sowie die Polizei.

Weitere Fotos finden Sie auf der Website der Stadtfeuerwehr Tulln.

  • Verkehrsunfall mit Todesfolge
  • Verkehrsunfall mit Todesfolge
  • Verkehrsunfall mit Todesfolge

Am Mittwoch, 14. November 2018, wurden wir um 23:01 Uhr mittels Sirenenalarmierung zu einem Fahrzeugbrand zwischen Langenschönbichl und Neusiedl gerufen.

Ein Iveco Daily stand in Vollbrand. Wir sperrten die Straße auf beiden Seiten und löschten mit unserem Tanklöschfahrzeug und Mittelschaumrohr.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Asparn, Langenschönbichl, Pischelsdorf und Erpersdorf, sowie als Reserve die FF Kleinschönbichl. Ebenfalls vor Ort waren Polizei und Straßenmeisterei.

Es entstand glücklicherweise nur Sachschaden, es wurden keine Personen verletzt. Die Brandursache ist bislang unbekannt.

Die FF Asparn war mit 3 Fahrzeugen und 19 Mann im Einsatz.

  • Fahrzeugbrand
  • Fahrzeugbrand

Am Samstag, 10. November 2018, wurden wir um 13:28 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der L2149 alarmiert.

Ein Renault Twingo fuhr von Asparn kommend in Richtung Kronau. Auf der feuchten Fahrbahn geriet er ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete am Dach. Die Fahrerin stand unter leichtem Schock.
Wir drehten das Auto um, zogen es mit unserem Tanklöschfahrzeug auf die Straße und brachten es aus der Gefahrenzone.

Die FF Asparn war mit 12 Mann im Einsatz.

Fahrzeugbergung