Am Montag, 20. Mai 2024, wurde die FF Asparn um 13:10 Uhr zu einer Tierrettung in der Kronau gerufen. Eine Katze war auf einen Baum geklettert und kam nicht mehr hinunter. Sie konnte mit Hilfe der Leiter wieder sicher auf den Boden gebracht werden.

  • Katze auf Baum
  • Katze auf Baum

 

Am Samstag, 18. Mai 2024, um 14:51 Uhr wurde die FF Asparn zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung L2145/Europastraße im Gewerbepark Asparn/Langenrohr gerufen.

Zwei PKW waren kollidiert und dabei stark beschädigt. Es gab drei Verletzte (2 Erwachsene, 1 Kind), daher waren auch Rettung und Polizei vor Ort.

Wir bargen die Fahrzeuge und stellten sie außerhalb des Gefahrenbereichs sicher ab.

  • Verkehrsunfall Gewerbepark
  • Verkehrsunfall Gewerbepark

 

Am Dienstag, 7. Mai 2024, um 03:11 Uhr Früh wurde die FF Asparn zu einem technischen Einsatz in die Kronau gerufen.

Ein Baum und ein Telefonmast waren durch den Sturm umgefallen und blockierten die Straße, die Baumkrone war auf einem Hausdach zum Liegen gekommen. Wir entfernten den Mast, der Baum musste mit der Motorsäge zerkleinert werden, um die Fahrbahn wieder frei zu machen.

Sturmschaden

 

Am Montag, 23. Oktober 2023, wurde die FF Asparn um 8:06 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der L112 zwischen Kronau und Tulln gerufen.

Ein PKW war von der Straße abgekommen und nicht mehr fahrfähig. Die Kameraden der FF Tulln bargen das Fahrzeug mit ihrem Wechselladefahrzeug, wir brachten es danach mit unserem Abschleppanhänger aus dem Gefahrenbereich.

Verkehrsunfall L112

 

Am Mittwoch, 13. September 2023, wurde die FF Asparn um 17:31 Uhr zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Ein Opel Corsa war von der L112 (neue Umfahrungsstraße Asparn/Kronau) abgekommen und in einem Kukuruzfeld gelandet. Der nicht mehr fahrtüchtige PKW wurde von uns mit dem Abschleppanhänger weggebracht.

  • Verkehrsunfall L112
  • Verkehrsunfall L112
  • Verkehrsunfall L112

 

Am Mittwoch, 8. März 2023, wurde die FF Asparn um 0:07 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der L112 (neue Umfahrungsstraße Asparn/Kronau) gerufen. Das stark beschädigte Fahrzeug wurde aus der Gefahrenzone gebracht, ausgetretene Flüssigkeiten mit Ölbindemittel aufgefangen. Wir waren mit 8 Mann im Einsatz.

  • Verkehrsunfall L112
  • Verkehrsunfall L112
  • Verkehrsunfall L112

 

Am Freitag, 17. Februar 2023, wurden wir um 13:14 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung gerufen.

Ein Mini war auf der L2153 (Nähe Feriensiedlung Asparn) von der Fahrbahn abgekommen, überschlug sich und blieb im Acker auf dem Dach liegen.

Der Fahrer konnte unter Zuhilfenahme eines hydraulischen Rettungssatzes aus dem PKW gerettet und der Rettung übergeben werden, das Fahrzeugwrack wurde anschließend abgeschleppt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Langenschönbichl, Tulln und Asparn, sowie Polizei, Notarzt und Rettung. Die FF Asparn war mit 9 Mitgliedern vor Ort.

  • Verkehrsunfall mit Menschenrettung
  • Verkehrsunfall mit Menschenrettung
  • Verkehrsunfall mit Menschenrettung
  • Verkehrsunfall mit Menschenrettung

 

Am Samstag, 14. Jänner 2023, wurde die FF Asparn um 6:50 Uhr als Ablöse zu Nachlöscharbeiten nach Spital (Gemeinde Michelhausen) gerufen.

Bereits am Freitag um etwa 13 Uhr war ein Großbrand ausgebrochen, bei dessen Bekämpfung an beiden Tagen insgesamt 35 Feuerwehren im Einsatz waren.

Einen Bericht mit Fotos finden Sie auf der Website der FF Michelhausen.

  • Hallenbrand in Spital
  • Hallenbrand in Spital
  • Hallenbrand in Spital

 

Am Sonntag, 11. Dezember 2022, wurde die FF Asparn um 18:05 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei der Kreuzung B19/Teichstraße (Höhe OMV Tankstelle) gerufen.

Es war zu einem Auffahrunfall zwischen einem Opel Astra und einem BMW 318 gekommen. Wir mussten auslaufendes Öl binden und den Opel mit unserem Abschleppanhänger aus der Gefahrenzone bringen. Der BMW war noch fahrbereit. Verletzte gab es glücklicherweise keine.

Wir waren mit drei Fahrzeugen für etwa 45 Minuten im Einsatz.

  • Fahrzeugbergung B19
  • Fahrzeugbergung B19
  • Fahrzeugbergung B19

 

Am Freitag, 22. Juli 2022, wurden wir um 10:24 Uhr zu einem Fahrzeugbrand (Brandstufe B2) auf der L112, Höhe Langenschönbichl, gerufen.

Ein LKW war beim Abladen von Erde auf einem Acker in die Hochspannungsleitung (110 kV) geraten, wodurch er in Brand geriet. Der Fahrer konnte sich glücklicherweise retten und blieb unverletzt.

Nach Abschaltung der Stromleitung durch die EVN konnten die Einsatzkräfte den LKW und das sich entzündende Ackerfeld löschen.

Die FF Asparn war mit 12 Mitgliedern und drei Fahrzeugen im Einsatz, außerdem die Feuerwehren Langenschönbichl, Langenrohr und Tulln, Mitarbeiter der EVN, der Rettungsdienst sowie die Polizei Tulln. Insgesamt waren etwa 60 Einsatzkräfte vor Ort, der Einsatz dauerte ca. zwei Stunden.

  • LKW-Brand auf Acker
  • LKW-Brand auf Acker
  • LKW-Brand auf Acker
  • LKW-Brand auf Acker
  • LKW-Brand auf Acker
  • LKW-Brand auf Acker