KreuzDie Feuerwehr Asparn trauert um ihren Kameraden Herrn LM Franz Hagl, der am Donnerstag, 10. Juni 2021 im 96. Lebensjahr verstarb.

Wir werden ihn immer in bester Erinnerung behalten.


Franz Hagl

Leider ist es uns auch in diesem Jahr aufgrund der COVID-19-Situation nicht vergönnt, unser Feuerwehrfest am Fronleichnam-Wochenende durchführen zu können.

Somit müssen wir euch leider noch ein Jahr vertrösten und hoffen, dass ihr uns nächstes Jahr tatkräftig unterstützen werdet, sei es als Helfer oder als Gast.

Der nächste Termin für unser Fest wäre nun der 16., 18. und 19. Juni 2022.

Wir wünschen euch beste Gesundheit und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Eure FF-Asparn

Unter der Wahlleitung von Bgm. Leopold Figl wurden am Sonntag, 24. Jänner 2021, im Feuerwehrhaus Asparn, unter Berücksichtigung der Hygienebestimmungen, die Neuwahlen des Kommandanten und dessen Stellvertreters abgehalten.

Zum Kommandanten wurde wieder Wolfgang Bodlak und zum Kommandanten-Stellvertreter René Mayr gewählt. Beide wurden nach Wahlende vom Bürgermeister angelobt.

Der wiedergewählte Kommandant OBI Wolfgang Bodlak bestellte anschließend Michael Penitz zum Verwalter und Jürgen Frühwirth zu seinem Stellvertreter.

Danach wurden die Chargen und Sachbearbeiter ernannt:

Zugskommandant: HLM Thomas Mayer
Zugstruppkommandant: EV Johannes Kirchhofer
Gruppenkommandanten:
OLM Bernhard Frühwirth
LM Christian Hufnagl
LM Stefan Scheed
Ausbildungsleiter: EV Johannes Kirchhofer
Zeugmeister: SB Raphael Figl
Fahrmeister: SB Bernhard Neumayer
Gehilfe OFM Josef Bandion jun.
Atemschutz: SB Christian Schneider
Gehilfe FM Kilian Mayer
Gefährliche Stoffe: SB Christian Schneider
Gehilfe FM Kilian Mayer
Nachrichtendienst: SB Andreas Bandion
Gehilfe FM Moritz Mayer
Feuerwehrmed. Dienst: SB Franz Luxbacher jun.
Öffentlichkeitsarbeit: SB Philipp Blaim
EDV: SB Philipp Blaim


Die jährliche Mitgliederversammlung mit Jahresbericht wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, sobald dies die Covid-Maßnahmen zulassen.

Neuwahl Kommando

  • Neuwahl Kommando
  • Neuwahl Kommando
  • Neuwahl Kommando

Am Montag, 28. Dezember 2020, konnten wir unser neues HLF1-W (Hilfeleistungsfahrzeug 1 mit Wassertank) in Empfang nehmen. Es handelt sich um einen Iveco Daily mit Aufbau von Magirus-Lohr, er wird unser in die Jahre gekommenes KLF (Baujahr 1993) ersetzen.

Übergabe HLF1-W Übergabe HLF1-W

Am Donnerstag, 10. Dezember 2020, wurden wir zu einer Tierrettung in der Einkaufsmeile Asparn gerufen. Ein Sperber war in einen Shop geflogen und verfing sich zwischen einem Dachfenster und einem als Einbruchssicherung angebrachten Gitter. Wir kletterten mit einer Leiter hinauf, fingen den Vogel und ließen ihn draußen wieder frei. Es waren vier Mann im Einsatz.

Tierrettung Vogel

Vor allem in der Weihnachtszeit passieren häufig Wohnungsbrände aufgrund von unbeaufsichtigten Kerzen. Mit Hilfe folgender Brandschutzregeln können Brände vermieden werden:

Christbaumbrand vorbeugen

  • Kerzen nie ohne Beaufsichtigung brennen lassen!
  • Adventkränze und Christbäume nie in der Nähe von Vorhängen aufstellen
  • Kerzen nicht zu weit herunterbrennen lassen
  • Kerzen am Christbaum so anbringen, dass Äste und Schmuck durch die Kerzenflammen nicht entzündet werden können
  • Kerzen von oben nach unten anzünden
  • Papier und Schmuck nicht mit den Lampen von elektrischen Christbaumkerzen in Berührung bringen
  • Kerzen, vor allem Sternspritzer, nicht mehr anzünden, wenn der Christbaum bereits ausgetrocknet (dürr) ist
  • Löschgerät (z.B. Kübel mit Wasser) vor dem Anzünden der Christbaumkerzen bereitstellen
  • Christbäume in mit Wasser befüllten Christbaumständern aufstellen, welche rasches Austrocknen verhindern und somit die Brandgefahr vermindern

Da am Sonntag, 25. Oktober 2020, neue Corona-Verschärfungen in Kraft treten, die Veranstaltungen im Freien auf maximal 12 Personen begrenzen, müssen wir unseren Wandertag am Nationalfeiertag leider absagen. Wir bitten um Verständnis.

Am Mittwoch, 30. September 2020, wurde die FF Asparn um 11:01 Uhr zu einer Tierrettung (T1) bei der Großen Tulln in Asparn gerufen. Wir fingen den verletzten Schwan ein und brachten ihn zur Tierklinik Tulln, von wo er dann von der Wildtierrettung abgeholt wurde.

Tierrettung Schwan

Am Samstag, 3. Oktober 2020, wird wieder der österreichweite Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Der Probealarm gilt einerseits der Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, bei der über 8000 Sirenen in Österreich getestet werden. Andererseits sollen die Bürger mit den Zivilschutz-Signalen vertraut gemacht werden.

Zwischen 12:00 und 13:00 Uhr werden nach dem Signal „Sirenenprobe” die drei Zivilschutzsignale „Warnung”, „Alarmierung” und „Entwarnung” im gesamten Bundesgebiet ertönen. Bitte blockieren Sie nicht die Notrufnummern!

Näheres zu den Warn- und Alarmsignalen finden Sie im Bürgerservice-Bereich.

Am Freitag, 25. September 2020, beübten wir bei der Firma Leiner in Kleingruppen den TUS Alarm. Manuell ausgelöste Feuermelder mussten auf dem Lageplan ausfindig gemacht werden und der betreffende Bereich kontolliert werden. Anschließend musste die Brandmeldeanlage wieder aktiv geschalten werden. Zum Schluss gab es eine theoretische Wissensüberprüfung zu den Gegebenheiten des Objekts.

Interne Leiner-Übung