Da am Sonntag, 25. Oktober 2020, neue Corona-Verschärfungen in Kraft treten, die Veranstaltungen im Freien auf maximal 12 Personen begrenzen, müssen wir unseren Wandertag am Nationalfeiertag leider absagen. Wir bitten um Verständnis.

Am Mittwoch, 30. September 2020, wurde die FF Asparn um 11:01 Uhr zu einer Tierrettung (T1) bei der Großen Tulln in Asparn gerufen. Wir fingen den verletzten Schwan ein und brachten ihn zur Tierklinik Tulln, von wo er dann von der Wildtierrettung abgeholt wurde.

Tierrettung Schwan

Am Samstag, 3. Oktober 2020, wird wieder der österreichweite Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Der Probealarm gilt einerseits der Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, bei der über 8000 Sirenen in Österreich getestet werden. Andererseits sollen die Bürger mit den Zivilschutz-Signalen vertraut gemacht werden.

Zwischen 12:00 und 13:00 Uhr werden nach dem Signal „Sirenenprobe” die drei Zivilschutzsignale „Warnung”, „Alarmierung” und „Entwarnung” im gesamten Bundesgebiet ertönen. Bitte blockieren Sie nicht die Notrufnummern!

Näheres zu den Warn- und Alarmsignalen finden Sie im Bürgerservice-Bereich.

Am Freitag, 25. September 2020, beübten wir bei der Firma Leiner in Kleingruppen den TUS Alarm. Manuell ausgelöste Feuermelder mussten auf dem Lageplan ausfindig gemacht werden und der betreffende Bereich kontolliert werden. Anschließend musste die Brandmeldeanlage wieder aktiv geschalten werden. Zum Schluss gab es eine theoretische Wissensüberprüfung zu den Gegebenheiten des Objekts.

Interne Leiner-Übung

KreuzDie Feuerwehr Asparn trauert um ihren Kameraden Herrn EBI Josef Bodlak, verstorben am 24. Juli 2020, kurz nach seinem 82. Geburtstag.

Er war von 1971 - 1996 (25 Jahre) Kommandant-Stellvertreter der FF Asparn. In dieser Zeit wurden u.a. das heutige Feuerwehrhaus neu errichtet, Feuerwehrautos und Gerätschaften angekauft, sowie das jährlich stattfindende Feuerwehrfest eingeführt - wobei Herr Bodlak maßgeblichen Anteil hatte.

Wir werden unseren Ehrenbrandinspektor immer in bester Erinnerung behalten.

 
Karl Heim

KreuzDie Feuerwehr Asparn trauert um ihren Kameraden Herrn LM Karl Heim, der am Samstag, dem 30. Mai 2020 im 74. Lebensjahr verstarb.

Wir werden ihn immer in bester Erinnerung behalten.

 
Karl Heim

Entsprechend der aktuellen Maßnahmen der Bundesregierung gegen Corona (COVID-19) kann unser alljährliches Feuerwehrfest zu Fronleichnam heuer erstmals seit 1976 leider nicht stattfinden.

Der nächste reguläre Termin für unser Fest wäre demnach der 3., 5. und 6. Juni 2021

Wir wünschen Ihnen beste Gesundheit und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

KreuzNach langer schwerer Krankheit müssen wir die Mitteilung vom Tod unseres EOBR Alois Mayer geben und von ihm in tiefstem Gedenken Abschied nehmen!

Unser geschätzter Kamerad Alois verstarb im 82. Lebensjahr.

 

Alois MayerFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst

 

EOBR Alois Mayer war 63 Jahre Mitglied unserer Wehr, davon 25 Jahre unser Kommandant.

Viele Funktionen hatte unser EOBR Alois Mayer in seiner jahrzehntelangen aktiven Dienstzeit inne, u.a.:

Am Freitag, 13. März 2020, wurde die FF Asparn um 15:13 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L2153 zwischen Asparn und Langenrohr gerufen.

Ein Pick-Up war auf dem Dach am Acker zum Liegen gekommen. Mithilfe des zeitgleich gerufenen Kranfahrzeugs der Feuerwehr Tulln konnte der PKW geborgen und abtransportiert werden.

  • Fahrzeugbergung L2153
  • Fahrzeugbergung L2153

Am Freitag, 21. Februar 2020, konnten einige Kameraden einen Blick hinter die Kulissen bei der Firma Gratzl Getränke (Lugus) in Tulbing werfen und die Abfüllung mehrerer bekannter Getränkemarken verfolgen.

  • Besichtigung Fa. Lugus
  • Besichtigung Fa. Lugus
  • Besichtigung Fa. Lugus
  • Besichtigung Fa. Lugus
  • Besichtigung Fa. Lugus
  • Besichtigung Fa. Lugus
  • Besichtigung Fa. Lugus
  • Besichtigung Fa. Lugus