Aktuelles

Gemütlicher Abend

Am Samstag, 25. Juli 2015, lud das Kommando der Freiw. Feuerwehr Asparn alle freiwilligen Helferinnen u. Helfer des Feuerwehrfestes als kleines "Dankeschön" zu einem geselligen Beisammensein in ein Heurigenlokal in unserer Gemeinde ein.

Dabei wurden anlässlich des 40. Feuerwehrfestes (heuer im Juni) alle langjährigen Mitarbeiterinnen (mind. 20 Mal) für ihre Unterstützungen mit Urkunden und Blumen geehrt. Auch unseren tatkräftigen Reservisten, die seit Beginn der Feuerwehrfeste im Jahre 1976 dabei sind, wurden Urkunden und Weinsets überreicht. Alois und Eva Steinhauser wurden für ihre tolle Fotoausstellung beim diesjährigen Feuerwehrfest mit dem Thema "40 Jahre FF-Fest in Asparn" ebenfalls mit einem Blumenstrauß bzw. einem Weinset belohnt. Auch Frau Petra Hirsch erhielt als kleines Dankeschön für über 30 selbstgebackene Mehlspeisen einen Blumenstrauß.

Gemütlicher Abend

Foto v.l.n.r:
BI Wolfgang Bodlak (mit Sohn Lorenz), Johann Mayer, Christine Mayer, Aloisia Heim, Karl Heim, Maria Luxbacher, Eva Steinhauser, Hermine Penitz, Carola Cech, Brigitte Schneider, Martina Blaim, Gertrude Lang-Muhr, Sabine Eder, EOBR Alois Mayer, Leopold Penitz, Maria Friedrich, Christine Hasenberger, Petra Hirsch, Florian Hasenberger, Elisabeth Liebl, V Rene Mayr, Roswitta Neumayer, OBI Josef Blaim.

Brand einer Strohpresse

Am Samstag, 18. Juli 2015, wurden wir um 15:30 Uhr mittels Sirene zu einem Brand einer Strohpresse in Asparn, Rusterweg (Feldweg) alarmiert.

Die Strohpresse dürfte in einem Acker eines Asparner Landwirtes infolge Überhitzung in Brand geraten sein. Die FF Asparn löschte den Brand mittels TLFA und Hochdruckrohr mit ca. 500 Liter Wasser. Die Strohpresse wurde anschließend beim Feuerwehrhaus der FF Asparn sichergestellt.

Unsere Wehr war mit drei Fahrzeugen (TLFA 4000, KLF, MTF) und 19 Mann im Einsatz. Die Polizei Tulln sowie die Wehren aus Langenrohr und Langenschönbichl waren ebenfalls vor Ort.

Brand Strohpresse

Interne Maschinistenschulung

Am Donnerstag, 9. Juli 2015, übten wir im Rahmen einer Maschinistenschulung mit 13 Mann die Löschwasserförderung über längere Strecken. Dabei musste bei einer Schlauchlänge von über 400 Metern (20 B-Schläuche) gewährleistet werden, dass am Ende ausreichend Druck für den Löschangriff vorhanden ist. Dazu wurden die Leitungen von einer Unterwasserpumpe (im Feldbrunnen) und einem Hydranten zusammengefasst.

Eingesetzt wurden:
20 B-Schläuche
1 kurzer B-Schlauch
1 Unterwasser-Pumpe
1 Notstromaggregat
1 Hydrant
1 Tragkraftspritze
1 TLF mit Wasserwerfer
3 Übergangsstücke A/B
1 Regulierungsventil

Die Übung wurde von den Kameraden BI Wolfgang Bodlak und V Rene Mayr ausgearbeitet.

Fotos gibt es in der Fotogalerie.

Rudolf Glaninger - 70 Jahre Mitglied der FF Asparn

Am Dienstag, 30. Juni 2015, war das Kommando der FF Asparn bei der Familie Glaninger zu Gast.

Herrn Rudolf Glaninger wurde für seine 70-jährige verdienstvolle Tätigkeit bei unserer Wehr eine Urkunde sowie eine Verdienstmedaille des NÖ Landesfeuerwehrverbandes verliehen. Herr Glaninger war von 1945 - 1965 (21 Jahre) Schriftführer und ist mit 91 Jahren das älteste Feuerwehrmitglied der FF Asparn.

Rudolf Glaninger - 70 Jahre Mitglied

Übung im Kindergarten

Am Freitag, 19. Juni 2015, fand vormittags im Kindergarten Langenrohr (Altbau) eine Übung der 3 Gemeinde-Feuerwehren (Langenrohr, Langenschönbichl, Asparn) statt.

Zuerst wurden die Kinder und die Kindergärtnerinnen über die nachfolgende Übung genau informiert und ihnen auch die Atemschutzgeräte erklärt. Ein Großteil der Kinder wurde mittels zwei Leitern vom ersten Stock gerettet, der andere Teil von einem Atemschutztrupp ins Freie geleitet. Anschließend wurden die Feuerwehrautos und deren Ausrüstung erklärt bzw. durften die Kinder auch kurz mit einem HD-Rohr spritzen.

Über 20 Kameraden der drei Wehren und über 30 Kinder nahmen an der Übung teil. Als Einsatzleiter fungierte OBI Geiger (FF Langenrohr). Nach der Übungsbesprechung lud unser Bürgermeister Leopold Figl zu einem Imbiss ein.

Zahlreiche Fotos gibt es in der Fotogalerie.

Feuerwehrfest 2015 - Rückblick

Unser 40. Feuerwehrfest am 4., 6. und 7. Juni 2015 fand diesmal bei großer Hitze statt.

Für die musikalische Umrahmung sorgten "Die Hybridbradler" (Donnerstag), die "Blasmusik Langenrohr" (Frühschoppen am Sonntag) und als Highlight (am Samstag) die "Wilden Kaiser".

Am Samstag gab es nachmittags eine Blutspendeaktion des Roten Kreuzes, den traditionellen Seniorennachmittag, eine tolle Fotoausstellung (gestaltet von unserem Ehrenmitglied Alois Steinhauser mit dem Thema "40 Jahre Feuerwehrfest") sowie den 1. Asparner Gaudilauf. Diesen Teamlauf (6 Personen) mit diversen Herausforderungen gewann die FF Rappoltenkirchen.

Am Sonntag endete das 40. Asparner Feuerwehrfest mit der großen Tombola-Schlussverlosung.

Fotos gibt es in der Fotogalerie.

AFLB in Langenschönbichl - zweimal Rang 2!

Beim Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb in Langenschönbichl am 30. Mai 2015 nahm unsere Wehr mit zwei Gruppen teil.

In Bronze B (mit Alterspunkten) konnten wir mit 400,92 Punkten den 2. Platz (hinter FF Thallern 2) erringen. In Bronze A gab es mit 376,25 Punkten den 6. Rang.
In Silber A erreichte unsere junge Gruppe mit sehr guten 389,55 Punkten den 2. Platz (hinter FF Ried).

Bereits am 16. Mai 2015 nahm unsere junge Gruppe beim AFLB in Kollersdorf teil, dort reichte es mit 357,10 Punkten nur zu Rang 13.

Nach der Siegerehrung feierten wir diesen Erfolg bei unserer Nachbarfeuerwehr.

Fotos gibt es in der Fotogalerie.

Modul "Atemschutzgeräteträger"

Von Donnerstag, 9. April, bis Samstag, 11. April 2015 nahmen unsere Feuerwehrmänner Raphael Figl, Matthias Regelsberger und Christian Schneider am Modul "Atemschutzgeräteträger", das bei der Feuerwehr St. Andrä-Wördern abgehalten wurde, erfolgreich teil.

Bei dieser Ausbildung wurden die Teilnehmer über das sehr wichtige Thema "Atemschutz" in Theorie und Praxis intensiv geschult.

Atemschutzgeräteträger

Abschnittsfeuerwehrtag 2015

Am Freitag, 10. April 2015, wurde im Gemeindesaal Langenrohr der Abschnittsfeuerwehrtag des AFKDO Tulln abgehalten.

Dabei wurden OBI Josef Blaim und HBM Leopold Liebl für ihre 40-jährige verdienstvolle Tätigkeit bei der FF Asparn ausgezeichnet. Unserem Ehrenmitglied Alois Steinhauser wurde auf gemeinsamen Antrag der drei Gemeinde-Feuerwehren Asparn, Langenrohr und Langenschönbichl wegen seiner großen Verdienste die Florianiplakette des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes verliehen. Herr Steinhauser schreibt seit über 20 Jahren zuverlässlich Presseberichte über seine drei Gemeinde-Feuerwehren und macht tolle Fotoausstellungen - natürlich freiwillig und unentgeltlich. Von unseren Nachbarwehren Langenrohr und Langenschönbichl wurden ebenfalls einige Kameraden und Kameradinnen geehrt.

Fotos gibt es in der Fotogalerie.

Einen weiteren Bericht mit zahlreichen Fotos finden Sie auf der Website des BFKDO Tulln.